Das Ottersweierer Pfingstturnier,  ein Internationales ITF Senioren Weltranglisten Turnier der Kategorie Grade 2 und S 1. Lutz Föllmer erreichte mit Siegen über Klaus Kleffmann 6:1/6:0 und Hans Peter Flügel 6:0/6:0 sowie gegen Christoph Stein 6:0/ 6:0 das Halbfinale, dort spielte Föllmer sehr konzentriert und präzise gegen den Stuttgarter Helmut Beyer und erreichte mit einem 6:2/ 6:2 das Finale. In einem packenden Endspiel gegen den sehr gut agierenden Schweizer Manuel Fouree holte sich Föllmer mit 6:2/6:3 seinen insgesamt siebten Internationalen Titel. Für diesen Sieg erhielt Föllmer 1000  Deutsche Ranglisten Punkte und 120  ITF Weltranglisten Punkte. Zugleich war dieses Turnier eine gelungene Vorbereitung für die anstehende Tennis Europameisterschaft in Baden Baden. Dort wo die Tennisbälle viel  höher und weiter fliegen,  auf 1900 m in Arosa (Schweiz) konnte  Lutz Föllmer zum zweiten Mal  das ITF Grade 2 Tennis Turnier gewinnen. Föllmer an Position zwei  Gesetzt hatte in der ersten Runde ein Freilos. In der zweiten Runde besiegte Lutz Föllmer den Schweizer Andreas Keller deutlich 6:0/6:0. Im Halbfinale gewann der Kochler Tennislehrer 6:2/ 6:2 gegen den  gut spielenden Italiener Massimo Rui. In einem hochklassigem Finale konnte  sich der Kochler Tennislehrer  Lutz Föllmer  gegen  den Schweizer Hansi Dreifalt ITF Weltrangliste 35 durchsetzen. Im ersten Satz musste Föllmer gegen den sehr guten Aufschläger Hansi Dreifalt drei Satzbälle abwehren, ehe Föllmer den ersten Satz im Tea Break mit 7:3 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz reichte Föllmer ein Break um das Match mit 7:6 und 6:3 zu gewinnen. Überglücklich ist Föllmer mit seinem zweiten Turniersieg in diesem Jahr, insgesamt der achte internationale Titel.  Föllmer LK 5 erhielt für diesen Sieg 120 ITF und 750 Deutsche Ranglistenpunkte.  Durch diesen Turniersieg  in Arosa kletterte Lutz Föllmer in der ITF Weltranglisten auf Position 31  und in der deutschen Rangliste auf Position 9. Foto: l. Hansi Dreifalt r. Lutz Föllmer